Blutstammzellspende

08:48:17 15.09.2017 | | 0 Kommentare

Hier finden Sie Informationen über die Blutstammzellspende, den Ablauf einer Spende, den Fragebogen, ein Informationsblatt, die Onlineregistrierung und häufige Fragen & Antworten.

Tag der Tat

Der Tag der Tat wird 2017 in der Schweiz zum vierten Mal durchgeführt. Zahlreiche Freiwillige informieren an diesem Tag über die Blutstammzellspende.
Auf der ganzen Welt engagieren sich Menschen an diesem Tag für die Blutstammzellspende.

Warum Spender werden

Jeden Tag erkranken in der Schweiz Kinder und Erwachsene an Leukämie und weiteren lebensbedrohlichen Blutkrankheiten. Bei einem Teil der Betroffenen kann eine Chemo- und Strahlentherapie zur Heilung führen. Aber für viele ist eine Blutstammzellspende die einzige Hoffnung auf Heilung.
Damit eine Blutstammzellspende erfolgreich ist, müssen die Gewebemerkmale von Spender und Patient möglichst identisch sein. Die Chance, innerhalb der eigenen Familie einen Spender zu finden, ist lediglich zwischen 20 und 30 Prozent. In allen anderen Fällen sind die Betroffenen auf einen nicht verwandten Spender angewiesen.
Wer Blutstammzellen spendet, rettet Leben!
 

Ablauf einer Blutstammzellspende

Die Blutstammzellspende läuft anders ab, als eine normale Blutspende. Das ist so, weil die Blutstammzellen für einen ganz bestimmten Patienten gespendet werden und weil sie nur 72 Std. haltbar sind. Für eine Spende sind zwei Schritte notwendig.
Der erste Schritt ist die Aufnahme ins Schweizer Spenderregister für Blutstammzellspender. Nur so können Sie im Bedarfsfall gefunden werden.
Zum zweiten Schritt, der Spende, kommt es erst, wenn Ihre Gewebemerkmale zu einem Patienten passen. Das ist selten.

Schritt 1 die Registrierung

Damit Sie im Register der Blutstammzellspender aufgenommen werden können, ist Ihre Anmelddung nötig.
Um sich als Spenderin oder Spender zu registrieren, müssen Sie zwischen 18 und 55 Jahre alt, in guter gesundheitlicher Verfassung und in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein krankenversichert sein.
Die Registrierung erfolgt online.





Zuerst muss der Fragebogen online ausgefüllt und abgeschickt werden.

Danach erhalten sie die Einverständniserklärung und ein Set Wattestäbchen.

Nun den Wattestäbchentest ausführen und zusammen mit der unterschriebenen Einverständniserklärung per Post an die SBSC zurücksenden.

Wenn alles richtig ist, werden Sie in das Spenderregister aufgenommen und erhalten eine Spenderkarte.


Die Daten werden anonymisiert im Schweizer Spenderregister gespeichert und stehen über eine internationale Datenbank den weltweiten Registern für die Suche nach einem geeigneten Spender zur Verfügung.

 

Spender/innen Informationen und Fragebogen können hier eingesehen werden:
https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende/blutstammzellspender_werden/spendekriterien

Hier geht es zur Onlineregistrierung:
https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende/blutstammzellspender_werden/online_registrierung

Schritt 2 die Spende

In der Schweiz werden pro Jahr ca. 0.5 bis 2 Prozent der registrierten SpenderInnen für eine Vorabklärung angefragt. Davon spenden schliesslich etwa 40 bis 50 Personen ihre Blutstammzellen für in- oder ausländische Patienten.

Ablauf einer Spende:
Falls die Bereitschaft für eine Spende immer noch vorhanden ist, wird Ihnen Blut abgenommen. Das Blut dient zur Kontrolle der Gewebemerkmale und wird auf Infektionserreger untersucht.

Einige Zeit nach der Blutabnahme für die Kontrolltypisierung, werden Sie über die Ergebnisse informiert.

Sind Sie tatsächlich für eine Spende geeignet, erfolgt in einem Entnahmezentrum in Zürich, Basel oder Genf ein Informationsgespräch zur Blutstammzellspende mit einem Spezialisten. Danach wird eine umfassende medizinische Untersuchung durchgeführt, damit der Eingriff so risikolos wie möglich abläuft.

Nun erfolgt die Spende.
Blutstammzellen können auf zwei Arten gespendet werden, peripher (ähnlich einer Blutspende über eine Vene am Arm) oder aus dem Knochenmark. 80 Prozent der Spenden in der Schweiz sind heute Spenden von peripheren Blutstammzellen.
Über die Art der Spende entscheidet der zuständige Transplanteur je nach Krankheit des Patienten. Der definitive Entscheid wird aber in Absprache mit dem Spender gefällt.


Wie spende ich Blutstammzellen
Zu den beiden Spendearten gibt es ein kleines Video.
https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende/blutstammzellspender_werden/wenn_es_zur_spende_kommt/wie_spende_ich_blutstammzellen



Nach der Spende
Die Gesundheit aller Spender ist uns sehr wichtig! Deshalb erkundigen wir uns nach der erfolgten Blutstammzellspende regelmässig nach dem Wohlergehen. Die Anonymität zwischen Spender und Empfänger bleibt aber auch nach der Spende zum persönlichen Schutz gewahrt.



 

Häufige Fragen & Antworten
zu den Themen BLUTSTAMMZELLSPENDE, ALLGEMEINE FRAGEN und PATIENTEN
https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende/blutstammzellspender_werden/haeufige_fragen_und_antworten


Hintergrundwissen
https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende/hintergrundwissen


Ausführliche Informationen von SBSC
über die Blutstammzellspende finden Sie unter folgendem Link:
https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende

 

Informationen, Texte und Bilder von diesem Beitrag stammen aus der Webseiten vom
Tag der Tat:                                      http://www.gemeinsam-gegen-leukaemie.ch/
SWISS BLOOD STEM CELLS:      https://www.blutspende.ch/de/blutstammzellspende